banner_orchestertrefffen14.jpg

12.-14. Mai 2017
im Kinder- und Jugendcamp Dittrichshütte

Zum bereits fünften Mal werden vom 12. bis 14. Mai 2017 die Mitglieder der Kinder- und Jugendorchester der kommunalen Musikschulen zu einem musikalischen Wochenende zusammenkommen: rund 250 MusikschülerInnen aus ganz Thüringen freuen sich auf ein außergewöhnliches Wochenende im Kinder- und Jugendcamp Dittrichshütte.
Das Orchestertreffen wird am Freitagabend mit einer ersten Tutti-Probe eröffnet. Am Samstag ist intensive Probenarbeit vorgesehen. Unter
Anleitung erfahrener Dozenten werden die jungen Künstler ein vielseitiges Programm erarbeiten. Es wird ihnen die Möglichkeit
geboten, Erfahrungen im Zusammenspiel in einem großen Orchester zu sammeln, neue Orchesterliteratur zu studieren und in verschiedenen Workshops auch andere musikalische Standpunkte und Arbeitsweisen kennen zu lernen.

Höhepunkt des Treffens wird das gemeinsame
Abschlusskonzert
am Sonntag, den 14. Mai 2017, um 15:30 Uhr, in der Weimarhalle in Weimar

sein, in dem das erarbeitete Programm des »Riesenorchesters« vorgestellt wird.
Der Eintritt ist frei! Zahlreiches Publikum ist herzlich willkommen!

Hier der Veranstaltungsflyer!

Teilnahmegebühr

40 Euro pro Teilnehmer für Übernachtung und Verpflegung

Kontodaten:
Betreff: Orchestertreffen 2017
IBAN: DE13820510000301003025
BIC: HELADEF1WEM
Bank: Sparkasse Mittelthüringen
 

Zeitplan (Änderungen vorbehalten!)

Freitag       

bis 17:00 Uhr
ab 20:00 Uhr                                 

Anreise
Tutti Probe

Samstag 9:00 Uhr - 12:30 Uhr
15:00 Uhr - 17:00 Uhr
17:00-18:00 Uhr
18:00 Uhr - 20:30 Uhr
ab 20:30 Uhr
Registerprobe/Tutti-Probe
Probe
Kaffee und Kuchen
Tutti-Probe
Grillparty
Sonntag

8:00 Uhr
9.00 – 11.00 Uhr
ab 11.00 Uhr
12.00 Uhr
14.00 Uhr   
15.30 Uhr 

 

Frühstück
Tutti-Probe
Gepäckbeladung
Bustransfer nach Weimar
Anspielprobe
Abschlusskonzert (Weimarhalle, Weimar)

 

Programm

- Georg Friedrich Händel, Wassermusik (Alla Hornpipe)
- Edvard Grieg, Peer Gynt
       Morgenstimmung
       Solveigs Lied
       In der Halle des Bergkönigs
- Friedrich Smetana, Moldau
- Franz Schubert, Die Zauberharfe
- Ronan Hardiman, Lord of the Dance
- Europe, Final Countdown
 

Leitung des »Riesenorchesters«: Juri Lebedev

Lebedev_1_1.jpgJuri Lebedev wurde in St. Petersburg geboren, wo er im Alter von sechs Jahren seine musikalische Ausbildung an der traditionsreichen Knabenchorschule „Michail Glinka“ begann. Er studierte Dirigieren, Klavier und Komposition am St. Petersburger Konservatorium und an der Musikhochschule Weimar. Daneben belegte er Meisterkurse bei Jewgeni Mrawinski, Valéry Gergiev oder Mariss Jansons. Juri Lebedev ist ständiger Gastdirigent des Staatlichen Symphonieorchesters St. Petersburg und der Thüringen Philharmonie Gotha. Er unterrichtet Partiturspiel/Partiturkunde und Dirigieren an der Musikhochschule Weimar. Als Gastdirigent arbeitete er u.a. mit dem MDR Sinfonieorchester, den Hamburger Symphonikern, der Staatskapelle Weimar, der Neubrandenburger Philharmonie oder dem Hilversum Radio-Symphonie-Orchester zusammen. Sein weitgespanntes Engagement als Operndirigent führte ihn an zahlreiche Theater in Deutschland, Frankreich, Spanien und Russland. Sein Repertoire umfasst Werke aus vier Jahrhunderten, von Monteverdis L’incoronazione di Poppea, über Mozarts Le nozze di Figaro, Donizettis L’elisir d’amore bis zu Benjamin Brittens A Midsummer Night’s Dream, den er 2008 am Nationaltheater Weimar leitete.
Juri Lebedev engagiert sich intensiv für die zeitgenössische Musik u.a. von Pierre Boulez, Philip Glass oder György Ligeti. Daneben bringt er eigene Kompositionen und Bearbeitungen zur Aufführung.

Das Orchestertreffen ist ein Projekt des Landesmusikrates Thüringen in Kooperation mit dem Verband deutscher Musikschulen, Landesverband Thüringen und Jeunesses Musicales Thüringen / Mit freundlicher Unterstützung der Thüringer Staatskanzlei