orchesterbild11_2.JPG

Thüringer Blockflötenorchester

künstlerische Leitung: Yvonne Krüger
Projektleitung: Christel Wolff

Das Thüringer Blockflötenorchester “Don’t worry” wurde im Jahr 2007 als eine gemeinsame Initiative vieler Blockflötenlehrerinnen Thüringens gegründet. Seinen ersten Auftritt hatte das Orchester bei der BUGA 2007. Spätestens dort zeigte die Begeisterung der Kinder und Jugendlichen, dass dieses Orchester mit allem, was dazugehört, auf sichere Füße gestellt werden sollte.

Mit „Don’t worry“ hat sich das Orchester einen treffenden Namen gegeben.  Es möchte   seinen Mitgliedern die Möglichkeit bieten, sowohl auf hohem Niveau zu musizieren als auch einen Einstieg für Jüngere ins orchestrale Musizieren zu ermöglichen. Etwa 100 Mitglieder im Alter zwischen 8 und 18 Jahren aus den  Musikschulen Thüringens zählen zum Orchester. Damit ist es eines der größten seiner Art.

Zum musikalischen Repertoire des Thüringer Blockflötenorchesters gehören Stücke aus der Renaissance, dem Frühbarock sowie der Moderne.

Der besondere Klang entsteht durch die Bassinstrumente, die zum Teil finanziert oder gesponsert werden konnten. Seit 2010 ist das Orchester ein  Landesensemble in Trägerschaft des VdM und wird vom Freistaat Thüringen gefördert.

Jährlich trifft sich das TBO zu Probentagen bzw. dem Orchesterlager oder projektbezogenen Konzerten. Rekordverdächtig waren die Teilnehmerzahlen 2009: 165 Kinder und Jugendliche nahmen am Orchesterlager teil, im Erlebnisbergwerk “Glückauf” in Sondershausen fand ein gigantisches Abschlusskonzert statt.

Mit Yvonne Krüger aus Jena als künstlerischer und Christel Wolff aus Ilmenau als organisatorischer Leiterin gibt es dazu ein Team von Lehrern, die sich für das Orchester verantwortlich fühlen und aktiv dabei sind.

Mehr erfahren Sie auf www.thueringer-blockfloetenorchester.de