Mitglieder des Präsidiums 


Almut Auerswald

  • 1959-1963 Spezialschule der Franz Liszt Hochschule Weimar Belvedere
  • 1963-1967 Studium an der Franz Liszt Hochschule Weimar, Examen Dipl. Klavierpädagogik (1967)
  • 1967-1971 Repetitorin an der Musik und Kunstschule Jena
  • seit1971 freischaffende Dipl. Klavierpädagogin
  • 1980-1983 Ergänzungsstudium an der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar / Abt.U-Musik (Popularmusik), Klavier-Methodik / 2.Examen
  • 1971-1991 Repetitorin des Tanzensemble des VEB „Carl Zeiss Jena“
  • 1980-1998 Honorarkraft Blasorchester des VEB „Carl Zeiss Jena“
  • 1984-2001 Honorarkraft Knabenchor der Jenaer Philharmonie
  • 1992-2005 stellvertretende Vorsitzende der Gesellschaft für Musikpädagogik Bundesverband
  • seit1992 Mitglied im Landesmusikrat Thüringen (Mitglied in Gremien/Ausschüssen)
  • 1992-1996 Landesvorsitzende „Jugend musiziert“ Thüringen
  • 1992 Juror auf Regionaler- Landes- und Bundesebene „Jugend musiziert“
  • 1996 Stellvertreterin im Landesausschuss „Jugend musiziert“
  • 1995-2005 Vizepräsidentin des Landesmusikrat Thüringen
  • seit 1998 Vorsitzende des Deutschen Tonkünstlerverband (DTKV) Landesverband Thüringen (Berufsverband aller Musikberufe)
  • 2001 Honorarkraft an der Musik und Kunstschule Jena
  • 2002 -2009 Ländersprecherin im Bundesverband des DTKV (dadurch Mitglied im Präsidium des DTKV Bundesverband)
  • seit 2005 Mitglied (als Verbandsvorsitzende des DTKV/LVThür.) in der Berufungskommission „Hochbegabtenförderung“ des Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur
  • 2010 Ausgezeichnet mit der Ehrennadel des Landesmusikrates Thüringen für besondere Verdienste um die Musikkultur in Thüringen

 

Matthias Eichhorn

  • Jahrgang 1978
  • lernte Klavier, Cello und Orgel, bevor es ihn zum Kontrabass und später auch zum E-Bass zog. Matthias machte eine Ausbildung zum C-Kirchenmusiker (1996-1998)
  • nahm an zahlreichen Wettbewerben teil (Preisträger unter anderem bei: Jugend musiziert, Jugend jazzt, Jazznachwuchsfestival Leipzig, Jazzwettbewerb Bad Hersfeld, Jazznachwuchsfest Straubing)
  • studierte von 1998 bis 2001 Technische Physik an der TU Ilmenau, brach aber ab um dann von 2001-2006 an der Hochschule für Musik "Franz Liszt" in Weimar Jazzkontrabass und E-Bass zu studieren
  • Zuletzt gewann er den 3.Preis beim internationalen Jazzkontrabass-Wettbewerb BASS2010.
  • Eichhorn lebt in Weimar und ist freischaffend als Musiker tätig, spielt in verschiedensten Bandprojekten unterschiedlichster Genres von Trio bis Bigband und unterrichtet privat, an der Musik- und Kunstschule Jena sowie seit 2011 im Lehrauftrag an der Hochschule für Musik und Theater »Felix Mendelssohn Bartholdy« Leipzig.
  • Er spielte in den letzten Jahren Konzerte unter anderem in Spanien, Italien, Belgien, Polen, Tschechien, USA und Frankreich.

 

Ulrich Frefat

  • Studium der Instrumentalpädagogik (Horn), Schulmusik (Schwerpunkt Orchester-/Ensembleleitung) sowie Kammermusik als Aufbaustudium an der Hochschule für Musik Detmold
  • Studium der Erziehungswissenschaft und Französisch an der Universität Paderborn
  • Fachpraktische Ausbildung im Fach Ethik, eine Zusatzqualifikation für das Schulfach Theater und Literatur, die Zusatzausbildung als Streicherklassenleiter sowie die Qualifikation zum Spielleiter
  • Instrumentallehrer und Leiter verschiedener Ensembles und aktiver Musiker in vielen Orchestern und Ensembles im In- und Ausland
  • Mitarbeit beim Aufbau des Bläserklassenmoduls an der HfM Detmold und Lehrtätigkeit an der Universität Paderborn im Studiengang Populäre Musik und Medien
  • Ab 2007 Lehrer am am Gymnasium Walldorf; Leitung der Bigband, des Schulorchester sowie Gründung einer Schulband sowie eine Theater-AG Betreuung von Konzertreisen ins In- und Ausland sowie als Klassenlehrer diverse Studien- und Klassenfahrten
  • Lehrtätigkeit am SSDL Heidelberg im Fach Pädagogische Psychologie, in Abordnung an der Musikhochschule Mannheim und der Universität Heidelberg (Abteilung Schlüsselkompetenzen)
  • seit 2017 Lehrer am Königin-Luise-Gymnasium Erfurt und Fachleiter Musik am Studienseminar Erfurt
  • Neben seinen hauptberuflichen Tätigkeiten leitet er zwei Orchester, lehrt an der Universität Erfurt und betätigt sich als Spielleiter

Alexandra Ismer

  • 1980 in Eisenach geboren
  • erster Klavierunterricht bei Elisabeth Gutsch im Alter von fünf Jahren und ein Jahr später externe Schülerin der Spezialschule für Musik Weimar in der Klavierklasse von Prof. Sigrid Lehmstedt
  • Studium an der Hochschule für Musik Detmold im Studiengang Musikübertragung mit dem Hauptfach Klavier; Abschluss des Studiums als Diplom-Tonmeisterin
  • Abschlüsse mit Auszeichnung in den Studiengängen Konzertexamen Liedgestaltung an der Hochschule für Musik Dresden bei Prof. Ulrike Siedel und KS Prof. Olaf Bär und Solistenexamen Liedgestaltung an der Hochschule für Musik Karlsruhe bei Prof. Mitsuko Shirai und Prof. Hartmut Höll
  • Schon während der Studienzeit Tätigkeit als Instrumentalpädagogin und Korrepetitorin in zahlreichen Vokal- und Instrumentalklassen an den Musikhochschulen Detmold, Dresden und Karlsruhe; Erfahrung in der Arbeit mit Instrumentalist*innen und Sänger*innen.
  • u.a. Preisträgerin beim Virtuosi per musica di pianoforte (Usti nad Labem) und dem World Piano Competition (Cincinnati), beim Internationalen Wettbewerb der Lotte Lehmann Foundation (New York) den Lindsey Christiansen Prize für „the Best Collaborative Pianist in Honor of Dalton Baldwin“, beim Internationalen Wettbewerb für Liedkunst in Stuttgart (Publikumspreis) sowie Stipendiatin des Richard Wagner Verbands Eisenach zentraler Bestandteil ihrer künstlerischen Arbeit bilden die Beschäftigung mit dem Lied und die Kammermusik
  • Verantwortliche Künstlerische Mitarbeiterin und Studienfachberaterin am Fachgebiet Musik der Universität Erfurt und Lehrtätigkeit in den Fächern Instrumentalspiel Klavier und Kammermusik
     

Prof. Anne-Kathrin Lindig

Foto: Alexander Burzik
  • 1962 geboren
  • Ab 1969 Violinausbildung an der Musikschule Stendal
  • Ab 1976 Violinunterricht bei Prof. Jost Witter an den Spezialschulen Halle und Weimar
  • 1980–1986 Violinstudium an der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar und zusätzliches Kammermusikstudium bei Prof. Peter Mirring, 1. Konzertmeister der Staatskapelle Dresden
  • Als Primaria des Bergmann-Streichquartetts Konzerte in Warschau, Moskau, Szombathely, zahlreichen deutschen Städten sowie auf Kuba
  • 1986 Konzerte als Solistin mit der Jenaer Philharmonie  sowie dem Hochschulsinfonieorchester im Schauspielhaus in Berlin
  • 1986-1993 Assistentin für Violine an der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar
  • Seit 1993 Professorin für Violine an der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar
  • Kammermusikkonzerte in Deutschland, Europa, Korea und China u.a. mit Igor Oistrach, Thomas Brandis, Friedemann Eichhorn, Wally Hase, Thomas Müller-Pering
  • Konzerte mit dem Franz-Liszt Kammerorchester in verschiedenen Städten Deutschlands und Europas
  • Violinkurse u.a. in Deutschland, Korea, China, Italien
  • Jahrelange Jurytätigkeit bei nationalen und internationalen Violinwettbewerben
  • 1993-2001 Künstlerische Leiterin am Musikgymnasium Schloss Belvedere
  • 2001-2010 Prorektorin für Künstlerische Praxis der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar
  • Seit 2014 künstlerische Leiterin des Internationalen JOSEPH JOACHIM Kammermusikwettbewerbs Weimar
  • Seit dem Wintersemester 2014/15 Dekanin der Fakultät 1
  • Vetrauensdozentin der Konrad Adenauer Stiftung